© Nokia

Handys
01/26/2012

Nokia: Über 1,5 Milliarden S40-Handys verkauft

Die Software-Plattform wird seit 1999 auf verschiedenen Mobiltelefonen angeboten. Der Meilenstein wurde nun in São Paulo überschritten.

Nokia hat laut eigenen Angaben weltweit mehr als 1,5 Milliarden Geräte mit der mobilen Software-Plattform Series 40 verkauft. „Wir sind unglaublich stolz diesen Meilenstein erreicht zu haben“, erklärt Nokias Vizepräsidentin Mary McDowell in einer Stellungnahme. Das Gerät, mit dem die Marke überschritten wurde, war ein Nokia Asha 303, das in São Paulo von einer 21-jährigen Brasilianerin gekauft wurde.

Series 40 basiert auf Nokia OS und gilt als meistverbreitete mobile Plattform weltweit. Erstmals wurde sie 1999 auf dem Nokia 7110 eingesetzt. Seit damals wurde die Software immer wieder aktualisiert und weiterentwickelt, die aktuellste Version wurde 2005 veröffentlicht.

Mehr zum Thema

  • Nokia verkauft rumänische Fabrik an De` Longhi
  • Über eine Million Nokia Lumias ausgeliefert