© Microsoft

Produkte
10/27/2014

Office 365-Mitglieder bekommen unbegrenzten Cloudspeicher

Microsoft hebt das Speicherlimit für OneDrive-Nutzer auf, wenn diese über ein Office 365-Abo verfügen. Das günstigste Paket kostet derzeit 9,99 Euro pro Monat.

Nutzer von Microsofts Cloud-Dienst Office 365 dürfen sich künftig über unbegrenzten Speicher freuen. Der Konzern hebt das Speicherlimit für alle Home-, Personal- oder University-Nutzer auf. Business-Nutzer sollen etwas später folgen. Der Roll-Out soll "in den kommenden Monaten" erfolgen, über eine Preview-Seite können sich Office 365-Nutzer bereits für frühzeitigen Zugriff anmelden.

Preiskampf

Microsoft attackiert damit vor allem Cloudspeicher-Dienste wie Dropbox. Dropbox bietet für 9,99 Euro pro Monat einen Terabyte Speicher, bei Microsoft bekommt man nun für den gleichen Preis Office und unbegrenzt viel Cloudspeicher. In Österreich wird im Rahmen des "Student Advantage"-Programms rund 1,5 Millionen Schülern und Studierenden Office 365 Pro Plus kostenlos zur Verfügung gestellt.