Produkte
15.10.2018

Palm ist zurück und bringt ein Smartphone im Kreditkartenformat

Das winzige Palm-Phone kann am Handgelenk montiert werden.

Das Palm ist ein winziges Smartphone, das das Ziel verfolgt, seinen Usern dabei zu helfen, das Handy weniger oft zu verwenden. Das Prinzip orientiert sich dabei an der Funktionsweise von Smartwatches. Das heißt, das Mini-Smartphone benötigt ein Mutterschiff, also ein anderes Smartphone, mit dem es sich verbinden kann. Auf dem kleinen Palm wird der Inhalt des großen Smartphones gespiegelt.

Das Palm verfügt über den sogenannten "Life Mode", der den User dabei helfen soll, sich nicht vom Smartphone ablenken zu lassen. Ist der Life Mode aktiviert, werden keine Benachrichtigungen auf den Sperrbildschirm durchgestellt. Erst wenn der User den Screen entsperrt, werden die Notifications sichtbar. Darüber hinaus sind für das Palm-Phone mehrere Hüllen und Taschen erhältlich, mit denen man sich das Mini-Handy etwa auf das Handgelenk schnallen kann - ganz wie bei einer Smartwatch.

9 slides, created on 15/Okt/2018 - 15:11:23

1/9

Gefertigt wird das Handy vom chinesischen Elektronikkonzern TCL, der den Markennamen Palm übernommen hat. TCL hat übrigens auch den Namen Blackberry ergattert und baut Smartphones, die der klingende Name ziert.

Technische Spezifikationen

Das Palm verfügt über ein 3,3 Zoll großes HD-Display mit einer Pixeldichte von 445ppi. Auf der rechten Seite befindet sich ein Einschub für eine SIM-Karte sowie der Powerbutton. Vorder- und Rückseite werden von Corning Gorilla Glass 3 geschützt.

Angetrieben wird der Palm von einem Qualcomm Snapdragon 435, dem 3 GB Arbeitsspeicher sowie 32 GB interner Speicher zur Seite gestellt wurden.

Auf der Rückseite des Palm befindet sich eine 12-MP-Kamera, auf der Vorderseite dient eine 8-MP-Kamera für Selfieaufnahmen. Als Betriebssystem dient Android 8.1 Oreo. Außerdem ist das Palm-Handy vor Wasser und Staub nach IP68 geschützt.

Die Kapazität des Akkus, der einen Tag durchhalten soll, wird mit lediglich 800 mAh angegeben. Wird es mit einem iPhone gekoppelt, soll iMessage der einzige Service sein, der nicht funktioniert.

Preis und Verfügbarkeit

Das Palm-Smartphone wird in den USA exklusiv über den Mobilfunker Verizon erhältlich sein. Der Preis liegt zwischen 300 und 350 Dollar, je nachdem für welches Paket man sich entscheidet. Ob das kleine Palm-Phone jemals nach Österreich oder Europa kommt, ist unklar.