© Pebble

Plattform

Pebble startet mit eigenem Smartwatch App Store

Wie die Pebble-Macher über ihren Twitter-Account mitteilten, soll der offizielle Pebble App Store am Montag online gehen. Dann müssen Pebble-User erstmals nicht mehr inoffizielle Sammelseiten und App-Entwicklerseiten für entsprechende Applikationen durchforsten, sondern bekommen alle App-Angebote gesammelt über den App Store.

Über 1000 Apps

Die Anmeldung erfolgt über E-Mail und Passwort, wie etwa Engadget bei einem Test der ebenfalls neuen stählernen Uhrvariante Pebble Steel bereits ausprobieren konnte. Da die Uhr aufgrund des begrenzten Speichers maximal nur acht Apps gleichzeitig installiert haben kann, sollen einmal gelöschte Apps über den Account sehr leicht wiederhergestellt werden können. Derzeit sind bereits über 1000 Apps für Pebble verfügbar, laut dem Pebble-Team haben sich aber bereits 600 Entwickler für den App Store registriert.

Die futurezone wird den Store, sobald er verfügbar ist, einem Test unterziehen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare