Produkte
24.02.2015

Pebble stellt Smartwatch mit Farb-E-Paper-Display vor

Die Pebble Time wird es anfangs nur über Kickstarter zu kaufen geben. Sie hat ein Farb-Display, Mikrofon und ist dünner als das Vorgängermodell.

Wie Pebble zuvor angekündigt hat, wurde jetzt das neueste Modell der Smartwatch vorgestellt: die Pebble Time. Die größte Neuerung ist ein Farb-E-Paper-Display. Wie bei der normalen Pebble soll der Akku bis zu sieben Tage halten, obwohl das Display immer eingeschaltet ist. Das Display kann 64 Farben darstellen.

Die Pebble Time hat auch ein Mikrofon. Allerdings soll dies nur für Spracheingabe und Sprach-Memos dienen – ein Telefonieren per Smartwatch ist nicht möglich. Trotz Mikrofon soll die Pebble Time, wie schon das Vorgängermodell, wasserabweisend sein und etwa auch in der Dusche getragen werden können. Die Smartwatch ist 9,5 mm dick und damit um 20 Prozent dünner als das Vorgängermodell.

Die Smartwatch hat einen neuen Mechanismus um schneller die handelsüblichen 22mm-Armbänder wechseln zu können. Neu ist eine Schnittstelle, mit der Zubehörhersteller die Smartwatch mittels Sensoren um neue Funktionen erweitern können. Denkbar wäre etwa ein Armband mit eingebautem Puls-Messer oder ein spezielles Dock.

Neue Software

Für die Time wurde die Software überarbeitet. Die Inhalte der verschiedenen Apps werden in einer Timelime angezeigt, die in die Kategorien Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aufgeteilt ist.

Die Time ist mit den bisher über 6.500 verfügbaren Pebble-Apps und –Watchfaces kompatibel. Die Entwickler werden aber ersucht ihre Apps für die Timeline anzupassen. Die Time lässt sich mit iOS 8 und Android 4.4 und höher verwenden.

Vorerst kann die Pebble Time nur auf Kickstarter erworben werden. Sie wird in den Farben Schwarz, Rot und Weiß ab 159 US-Dollar angeboten. Wenn sie später im normalen Handel verkauft wird, soll sie 199 US-Dollar kosten.