Produkte
18.11.2013

Playstation 4 verkauft sich am ersten Tag eine Million Mal

Die neue Spielekonsole verkaufte sich gleich zu Beginn weg extrem gut, obwohl es auch Probleme gibt.

Sony hat von seiner neuen Spielekonsole Playstation 4 rund eine Million Geräte am ersten Tag verkauft. Das teilte der Konzern am Sonntag mit. Sony hatte die Playstation 4 am Freitag zunächst nur in den USA und Kanada auf den Markt gebracht. In Europa kommt die PS4 am 29. November in den Handel.

Das Unternehmen musste sich allerdings auch mit Kritik von Nutzern auseinandersetzen, die technischen Probleme mit dem neuen Gerät meldeten. So beschwerten sich einige hundert Käufer in den Bewertungen beim Online-Händler Amazon, ihre Playstation falle zeitweise oder dauerhaft aus. Sony erklärte der Games-Website „IGN“, von den Problemen sei mit 0,4 Prozent der bisher verkauften Geräte nur „eine Handvoll“ der Nutzer betroffen.

Das Problem betrifft den HDMI-Ausgang. Ein bestimmter Teil der Geräte, Sony selbst spricht von 0,4 Prozent der Konsolen, hat einen Fertigungsfehler in dem Bereich: Angeschlossene Kabel werden beschädigt, die Konsole beginnt blau zu blinken und lässt sich nicht mehr benutzen bzw. gar nicht starten. Offenbar steht beim HDMI-Ausgang ein ganz kleines Stückchen Metall ab, das die Kabel in Mitleidenschaft zieht.