Produkte
04/18/2017

PS4 bei Kakerlaken besonders beliebt

In den USA werden Playstation 4 Spielkonsolen oft funktionsuntüchtig, weil sich Kakerlaken darin eingenistet haben. Bauform und Platzierung daheim laden die Insekten ein.

Spielkonsolen sind offenbar eine beliebte Behausung Kakerlaken, wenn man den Berichten mehrerer Reparatur-Shops Glauben schenkt, schreibt Kotaku. Besonders sticht hierbei allerdings die Sony Playstation 4 hervor. Große Öffnungen an der Gerätehülle sind für Kakerlaken besonders komfortabel. Im Inneren erwartet sie eine besonders beheizte Umgebung, weil Teile der Stromversorgung bei der PS4 im Vergleich mit anderen Konsolen sehr warm werden.

Das Innere der Konsolen wird damit auch zu einer idealen Brutstätte. Auswirkungen auf das Benutzererlebnis hat dies erst, wenn Fäkalien der Insekten mit der internen Elektronik verschmelzen. Teilweise lässt sich die PS4 daraufhin gar nicht mehr einschalten. Die Besitzer bringen die Geräte dann oft direkt zur Reparatur, ohne das Gerät vorher selbst zu öffnen. Dort werden meist Stromversorgungs-Komponenten ausgetauscht und eine Ultraschall-Reinigung des restlichen Geräts durchgeführt.

Die Profis raten dazu, die PS4 daheim nicht in einem Medienkästchen unterhalb des Fernsehers zu platzieren, sondern an einer luftigeren und höher gelegenen Stelle. Das macht die Konsole für Kakerlaken unattraktiver. Der Zugangsweg ist damit schwieriger und weniger verdeckt.