© Renault

Produkte
09/09/2019

Renault will E-Autos für weniger als 10.000 Euro anbieten

Laut Renault muss Elektromobilität unbedingt günstiger werden. In fünf Jahren könnten E-Autos für alle leistbar sein.

Diesel gehört der Vergangenheit an. Die Automobilindustrie ist schon längst auf den Elektro-Zug aufgestiegen – die „grünen Autos“ sind jedoch für viele jedoch zu teuer.

In fünf Jahren schon könnte ein Elektroauto in Europa aber nur noch 10.000 Euro kosten. Davon geht zumindest Renault-Chef Thierry Bolloré aus. Er sieht einen enormen Preisnachlass als Notwendigkeit an, wie er gegenüber Handelsblatt erzählt.

Sauber aber teuer

„Die Autoindustrie unternimmt große Anstrengungen um grüner zu werden“, sagt er. Gesetzliche Anforderungen haben ihm zufolge saubere Diesel zudem teurer gemacht und steht hinsichtlich der Kosten im Wettbewerb mit Hybrid- und Elektromotoren. Speziell im Kleinwagen-Sektor.

Doch nicht nur eine extreme Preissenkung, sondern auch Kooperationen unterschiedlicher Autohersteller sieht Bolloré als künftige Grundbedingung - vor allem in Bezug auf autonomes Fahren.

Die Fusion mit Nissan hat Renault allerdings abgelehnt, zumal Nissan die Aktionärsstruktur verändern wollte. Für Bolloré keine Priorität. Die Fusion mit Fiat Chrysler sei vorerst auf Eis gelegt – die industrielle Logik hinter dem Deal stehe aber noch.