Produkte 08.01.2018

Samsung bringt Offline-Box um das Smartphone wegzusperren

Die Samsung Offline-Box © Bild: Samsung

Die Offline-Box ist eine Mischung auf Tupperware und Zeitschloss, mit der das Handy für eine vorbestimmte Zeit weggesperrt werden kann.

Unter dem Slogan „Sei so smart wie dein Phone“ hat Samsung eine Marketing-Aktion gestartet, die zum Offline-sein einlädt. Dazu bringt der Smartphone-Marktführer die „Offline-Box“.

Der Name ist irreführend. Die Box lässt das Smartphone nicht durch abschirmendes Material vom Netz gehen, sondern verhindert den physischen Zugriff. Der Deckel hat ein Zeitschloss integriert, der sich erst nach der voreingestellten Zeit wieder öffnen lässt. In Notfällen kann das Schloss aufgebrochen werden, betont Samsung. Das Schloss sei dann aber nicht mehr nutzbar.

Youtube MhiTAm2Ct3U

Kitchen Safe

Weder die Box, noch die Idee ein Smartphone hineinzugeben sind neu. In den USA wird das Produkt als Kitchen Safe für 50 US-Dollar verkauft, in Europa gibt es die Boxen um 65 Euro zu kaufen. Dass man auch Handys und Tablets hineingeben kann, hat Kitchen Safe bereits auf seiner Website bebildert und beschrieben.

Kitchen Safe © Bild: Kitchen Safe

Solche Boxen werden in den USA als erzieherische Maßnahmen angepriesen, etwa um sich Süßigkeiten abzugewöhnen oder das Kind mit Handy- oder Spielkonsolen-Entzug zu bestrafen. Wenn man nur noch mit einer solchen Offline-Box schafft das Handy aus der Hand zu legen, ist aber vermutlich eine Therapie statt ein Zeitschloss angesagt.

Kostenlos

Immerhin verlangt Samsung kein Geld für die Offline-Box. Diese werden auf einer eigens dafür eingerichteten Website verlost. Um daran teilzunehmen muss eingegeben werden, was man in der Smartphone-Pause machen wird (zum Beispiel am Tablet oder Notebook weitersurfen).

Warum Samsung das Ganze macht? „Samsung Österreich will mit der ‚Offline Box´ das Bewusstsein für einen durchdachten und verantwortungsvollen Umgang mit der digitalen Kommunikation fördern.“ Was wirklich dahinter steckt: Ein gelungener PR-Gag – schließlich hat hier ein futurezone-Autor über die Box geschrieben und ihr die Meldung gelesen. Chapeau, Samsung.

( futurezone ) Erstellt am 08.01.2018