Produkte
08.04.2015

Samsung Galaxy S6 Edge schwer zu reparieren

Das Samsung Smartphone mit dem gebogenen Display erreicht auf der Reparaturskala von iFixit nur drei von zehn möglichen Punkten.

Die Reparaturspezialisten von iFixit haben das Samsung Galaxy S6 Edge auseinandergenommen und stellen dem Modell schlechte Noten in punkto Reparierbarkeit aus.

Auf der Reparaturskala von iFixit erreicht das Samsung-Spitzenmodell (futurezone-Test) nur drei von zehn möglichen Punkten. Im Vergleich dazu kommt das iPhone 6 auf sieben Punkte und das Samsung-Vorgängermodell S5 auf fünf von zehn Punkten.

Viel Klebstoff

Die Experten bemängeln unter anderem, dass es sehr schwierig ist, in das Innere des Geräts vorzudringen, wofür sie vor allem viel Klebstoff am Glas der Rückseite verantwortlich machen. Auch der Akku sei fest verklebt und nur sehr schwierig zu entfernen. Darüber hinaus könnte das Ersetzen des Glases auf der Vorderseite dazu führen, dass das Display zerstört werde. Positiv heben die iFixit-Experten hervor, dass viele der Komponenten des Smartphones leicht ersetzt werden können.

Galerie: Samsung Galaxy S6 Edge

1/27

edge (21).jpg

edge (9).jpg

edge (26).jpg

edge (24).jpg

edge (23).jpg

edge (22).jpg

edge (18).JPG

edge (17).JPG

edge (25).jpg

edge (14).JPG

edge (16).JPG

edge (20).JPG

edge (12).JPG

edge (19).JPG

edge (13).JPG

edge (15).JPG

edge (11).JPG

edge (6).JPG

edge (10).JPG

edge (8).jpg

edge (3).JPG

edge (27).jpg

edge (2).JPG

edge (7).JPG

edge (4).JPG

edge (5).JPG

edge (1).jpg