Fernseher
05/10/2012

Samsung: OLED-TV-Verkauf startet heuer

Geräte sollen über 6.700 Euro kosten

Der südkoreanische Technologiekonzern Samsung will in der zweiten Jahreshälfte 2012 den Verkauf von Flachbildschirm-TV-Geräten mit der neuen OLED-Technik starten. Die Einführung des 55 Zoll (1,40 Meter) großen Geräts im heimischen Markt habe der Chef der TV-Sparte des größten Fernsehherstellers, Kim Hyun Suk, am Donnerstag in der Samsung-Zentrale angekündigt, sagte ein Firmensprecher in Seoul.

Mehr als 6000 Euro
Interessierte können sich auf Preise von mehr als 10 Millionen Won (6.752 Euro) einstellen. Die OLED-Technik, bei der organische Leuchtdioden genutzt werden, gelten als Fernsehgeräte der nächsten Generation. Die OLED-Geräte ermöglichen ein sehr kontrastreiches Bild und weite Blickwinkel und verbrauchen relativ wenig Strom.

Kim machte keine konkreten Angaben zu Preis und Verkaufsbeginn. Doch werde das OLED-Modell in etwa doppelt so teuer sein wie ein herkömmliches LCD-Gerät der gleichen Größe, dessen durchschnittlicher Verkaufspreis derzeit bei 5,4 Millionen Won liegt. Samsung ist Weltmarktführer bei LCD-Fernsehern.

Anlaufzeit
Allerdings wird es nach Einschätzung von Kim noch zwei oder drei weitere Jahre dauern, wie sich die neue Bildschirmtechnologie im hartumkämpften TV-Markt durchsetzen wird. Samsung und dessen einheimischer Konkurrent LG Electronics hatten bereits eigene OLED-Geräte von 55 Zoll im Jänner bei der Messe Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas vorgestellt.

Mehr zum Thema

  • Mit OLED und UltraHD gegen die Flat-TV-Krise