Produkte
29.09.2016

Samsung verkauft wieder fehlerfreie "Galaxy Note 7"-Handys

In Südkorea verkauft Samsung nach der Rückrufaktion jetzt wieder angeblich fehlerfreie Note-7-Smartphones. In einigen europäischen Ländern ab 28. Oktober wieder in den Läden.

Der Technologie-Riese Samsung bringt das wegen Brandgefahr zurückgerufene Smartphone Galaxy Note 7 in Südkorea wieder in den Verkauf. Wie der Konzern am Donnerstag mitteilte, soll das "Phablet" mit fehlerfreier Batterie dort noch in dieser Woche wieder in die Läden kommen. In einigen europäischen Ländern ist der Verkaufsstart für den 28. Oktober geplant.

Anfang September hatte Samsung nach Berichten über explodierende Smartphones den Verkauf seines neuesten Smartphones weltweit gestoppt und zweieinhalb Millionen Geräte zurückgerufen. Das Unternehmen erwartet, dass es bis Ende dieser Woche 80 Prozent der Handys in Südkorea ausgetauscht haben wird. In den USA haben Samsung zufolge 60 Prozent der Eigentümer ihr Note 7 zurückgegeben.