So sieht der erste selbstbindende Schuh aus

© Nike

Produkte
02/21/2019

Selbstbindender Schuh von Nike nach Software-Update kaputt

Mit dem futuristischen Schuh Adapt BB, der sich selber festzieht, sorgt Nike für Aufregung - im wahrsten Sinne des Wortes.

Der für Basketballer auf den Markt gebrachte Adapt BB von Nike kann sich durch den eingebauten Motor selber am Fuß des Sportlers festziehen. Damit soll gewährleistet sein, dass Basketball-Spieler auch unter dem Spiel die Festigkeit ihrer Schuhe schnell und unkompliziert anpassen können. Das aus der Filmreihe "Zurück in die Zukunft" entlehnte Konzept hat allerdings noch mit der Technologie zu kämpfen. Denn wie mehrere Nutzer berichten, sorgt ein Firmware-Update über die Android-App aktuell dafür, dass der Mechanismus, um die Schuhe zu schnüren, nicht mehr funktioniert.

Motor funktioniert nicht mehr

Das nur einige Tage nach Verkaufsstart ausgelieferte Update dürfte die Charge von Schuhe betroffen haben, die mit einer Vorversion der Software ausgeliefert wurden. Während unter iOS keine Probleme berichtet werden, können einige Android-Nutzer ihre Schuhe nicht mehr mit dem Telefon koppeln. Bei manchen funktionierte die Schnürfunktion nach einem erzwungenen Reset, bei anderen ist der Motor auch über die physischen Knöpfe am Schuh nicht mehr in Gang zu bringen. Seit Verfügbarkeit der Schuhe hatten Nutzer bereits kritisiert, dass die Android-App weitaus schlechter entwickelt sei als die iOS-Variante.

Selbstschnürende Schuhe sind offenbar der letzte Schrei der noch jungen 2019-Sportschuh-Saison. Neben Nike hat zuletzt auch Konkurrent Puma einen Trainingsschuh angekündigt, der sich selber bindet. Puma-Fans müssen sich allerdings noch bis Frühling 2020 gedulden, bis sie den "Puma Fi" in Händen halten können. Angesichts der Software-Probleme von Nike ist das vielleicht sogar eine gute Nachricht.