© Nike

Produkte
01/15/2019

Das ist Nikes neuer selbstschnürender Schuh

Der Adapt BB kann per App gesteuert werden, um immer die optimale Schnürung zu haben.

Erst vor Kurzem hat Nike einen neuen Schuh versprochen, der sich von selbst schnürt. Jetzt ist auch klar, warum in dem Teaser-Video ein Basketball-Star zu Wort kam. Der neue Adapt BB ist nämlich ein Basketball-Schuh, der sich primär an Personen richtet, die den Sport tatsächlich ausüben – und nicht nur an Käufer, die wie Marty McFly in „Zurück in die Zukunft 2“ sein wollen.

Der Adapt BB hat einen Motor eingebaut, um sich selbst zu schnüren. Sensoren erkennen, wie stark die Schnürung sein muss. Diese automatische Einstellung soll für jegliche Bewegungen, die ein Basketball-Spieler macht, geeignet sind. Weil sich aber während eines Spiels der Fuß des Sportlers um eine halbe Größe ändern kann, ist es möglich, die Schnürung schnell manuell anzupassen.

Dies kann man entweder mit physischen Tasten oder über die passende App am Smartphone machen. In der App lässt sich auch die Standard-Präferenz speichern, etwa wenn man den Schuh generell etwas leichter oder fester geschnürt haben möchte. Es können auch mehrere Profile angelegt werden, die dann bei Bedarf aktiviert werden. Um auch ohne Handy zu erkennen, welches gerade aktiv ist, kann die LED-Beleuchtung des Schuhs angepasst werden. So könnte der Schuh bei einem Profil etwa Blau leuchten und bei einem anderen Rot.

Nike möchte zukünftig über die App und Firmware-Updates weitere Funktionen für den Adapt BB veröffentlichten. Außerdem soll die Technologie auch in anderen Sportschuhen zum Einsatz kommen. Denkbar ist, dass etwa Fußballspieler und Langstreckenläufer davon profitieren können.

Nikes erster selbstschnürende Schuh, der keine Sonderedition war, war der HyperAdapt 1.0. Dieser kostete 720 US-Dollar. Der Adapt BB wird mit 350 US-Dollar deutlich günstiger sein. In den USA wird er Anfang Februar erscheinen. Wann oder ob er überhaupt in Österreich erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.