Bericht
01/08/2012

Sony stoppt OLED-TV-Verkauf für Endverbraucher

Mainstream-Markt soll künftig nur noch mit LCDs versorgt werden

Wie Daily Yomuri Online berichtet, will Sony in Zukunft keine OLED-TVs mehr für den Endverbraucher-Markt herstellen. Die Produktion sei bereits eingestellt worden. OLED-TV-Geräte sollen zwar weiterhin an Business-Kunden verkauft werden, im Konsumentensegment werde man sich künftig jedoch auf LCDs konzentrieren.

Sony hatte im Jahr 2007 weltweit das erste OLED-Gerät präsentiert. Mit Panels, die nur drei Millimeter dünn waren, wurden die TV-Geräte als neue richtungsweisende Technologie und Sony als führender Entwickler in dem Bereich angesehen. Schon im Jahr 2010 hatte Sony den Verkauf von OLED-TVs auf dem heimischen Markt in Japan eingestellt, die Geräte jedoch weiterhin nach Europa und in die USA exportiert.

Mehr zum Thema

  • LG will OLED-TV mit 55 Zoll vorstellen
  • Samsung erwirbt Sony-Anteile an LCD-Produktion
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.