Produkte
01/08/2012

Sony stoppt OLED-TV-Verkauf für Endverbraucher

Mainstream-Markt soll künftig nur noch mit LCDs versorgt werden

Wie Daily Yomuri Online berichtet, will Sony in Zukunft keine OLED-TVs mehr für den Endverbraucher-Markt herstellen. Die Produktion sei bereits eingestellt worden. OLED-TV-Geräte sollen zwar weiterhin an Business-Kunden verkauft werden, im Konsumentensegment werde man sich künftig jedoch auf LCDs konzentrieren.

Sony hatte im Jahr 2007 weltweit das erste OLED-Gerät präsentiert. Mit Panels, die nur drei Millimeter dünn waren, wurden die TV-Geräte als neue richtungsweisende Technologie und Sony als führender Entwickler in dem Bereich angesehen. Schon im Jahr 2010 hatte Sony den Verkauf von OLED-TVs auf dem heimischen Markt in Japan eingestellt, die Geräte jedoch weiterhin nach Europa und in die USA exportiert.

Mehr zum Thema

  • LG will OLED-TV mit 55 Zoll vorstellen
  • Samsung erwirbt Sony-Anteile an LCD-Produktion