Tesla Model Y

© Tesla

Produkte
10/25/2019

Tesla Model Y mit unschönem Spalt bei der Fahrertür erwischt

Das Auto wurde auch bei einem Supercharger gesichtet. Der Schmutz deutet auf holprige Testfahrten hin.

Tesla-Fans haben erneut ein Model Y entdeckt. Diesmal wurde ein Prototyp gleich zwei Mal in Michigan gesichtet.

Die erste Entdeckung machte der Reddit-User detroit_kp313. Das rote Model Y zischte an ihm auf der Straße vorbei. Obwohl das Model Y flott vorbeifährt, ist zu erkennen, dass es relativ schmutzig ist. Tesla dürfte das Model Y also derzeit nicht nur auf asphaltierten Straßen, sondern auch auf Feldwegen oder ähnlichem Gelände testen.

Dasselbe Model Y wurde dann noch bei einer Supercharger-Station entdeckt, berichtet electrek. Neben dem Schmutz ist noch ein weiteres Detail auffällig. Bei der Fahrertür ist ein unschöner Spalt. Hier ist nicht klar, ob dieser Mangel bei diesem Prototyp einfach nur egal war und deshalb im Werk nicht ausgebessert wurde, oder ob der Spalt bei den Testfahrten im unwegsamen Gelände entstanden ist.

Das Model Y wurde offiziell im Mai als Elektro-Crossover angekündigt (kleines SUV). Es basiert auf dem Model 3 und soll deshalb günstiger sein als das Model X. Obwohl die Sichtungen der Prototypen zunehmen, wird es noch etwas dauern, bis das Model Y erhältlich ist. Tesla geht davon aus, dass die Produktion im Sommer 2020 starten wird.

Tesla-Chef Elon Musk glaubt jedenfalls an das Model Y. Seiner Meinung nach werde sich das Model Y besser verkaufen, als das Model S, X und 3 zusammengerechnet.