© Screenshot

Produkte
07/11/2019

Tesla Pickup Truck in freier Wildbahn gefilmt

Dieses Jahr will Tesla ein neues Fahrzeug präsentieren. Auf einer Autobahn wurde ein Tesla-Pickup gesichtet.

Tesla will noch dieses Jahr sein nächstes E-Auto vorstellen. Dieses soll ein Pickup sein. Laut Elon Musk soll dieser ein futuristisches, „Cyberpunk Bladerunner“-ähnliches Design haben. Bis auf einen Teaser gab es bislang nichts Offizielles zu sehen.

Nun wurde erstmals ein Tesla-Pickup in freier Wildbahn gesichtet und gefilmt. Dass es sich dabei um ein offizielles Tesla-Fahrzeug oder gar einen Prototypen handelt, ist unwahrscheinlich. Wohl eher handelt es sich dabei um einen Model 3, das von einer Bastlerin umgebaut wurde.

Umgebautes Model 3

Am ehesten wurde der gesichtete Tesla Pickup Truck von der Youtuber und Bastlerin Simone Giertz gebaut. Vor allem die Verstrebungen auf der Ladefläche sind dem umgebauten Model 3 sehr ähnlich. Mitte Juni hatte die bekannte Bastlerin, gemeinsam mit einem Team von Tüftlern und Mechaniker, ihr Model 3 zum ersten Tesla Pick-up-Truck der Welt umgebaut.

Wie im aufschlussreichen Video zu sehen ist, das die Entstehung von der Idee über die Planung bis hin zum tatsächlichen Umbau und der Fertigstellung begleitet, kamen Giertz und ihr Team mehrfach an ihre Grenzen. Ihren Aussagen zufolge dauerte der Umbau etwa zwei Wochen. In dieser Zeit wurde die Karosserie teilweise auseinandergenommen und schließlich auch der obere Rahmen hinter den beiden Vordersitzen entfernt - um darauf die Ladefläche sowie eine Hilfskonstruktion zu errichten.

Den kniffligsten Moment des Umbaus erlebt das Team, als der Rahmen im hinteren Teil des Model 3 durchtrennt wird. Wie befürchtet, trägt dieser nämlich wesentlich zur Stabilität der gesamten Karosserie bei. Das Problem wird durch eingezogene Stützelemente aus der Welt geschafft.