Zur mobilen Ansicht wechseln »

Entwicklung Thync: Wearable soll Kaffee ersetzen und munter machen.

Ein per Smartphone steuerbares Gerät, das den Kaffeekonsum ersetzen oder beim Einschlafen helfen soll: Das gibt es seit Neuestem in den USA
Ein per Smartphone steuerbares Gerät, das den Kaffeekonsum ersetzen oder beim Einschlafen helfen soll: Das gibt es seit Neuestem in den USA - Foto: Thync
Mit Thync kann man in den USA seit Dienstag ein Wearable kaufen, das die Gemütslage verändern kann.

299 US-Dollar kostet Thync, ein Wearable, das von Stanford-, Harvard- und MIT-Neurowissenschaftlern entwickelt wurde, die 15 Millionen US-Dollar für die Entwicklung und Erforschung ausgegeben haben. Thync beeinflusst die Gemütslage und soll etwa munter, ruhig, fokussiert oder energetisiert machen – ohne Kaffee zu trinken oder Schlaftabletten zu konsumieren.

Dazu müssen User ein Wearable am Vorderkopf anbringen, das via Smartphone-App gesteuert werden kann. Dann gibt es verschiedene Modi, um verschiedene Gemütslagen zu erzeugen. Etwa einen Schlafvorbereitungsmodus, der dazu genutzt werden kann, einen fürs Schlafen vorzubereiten. Von dem Wearable ausgehend werden dann kleine, elektrische Impulse via Bluetooth ausgesendet, die die Gemütslage beeinflussen sollen.

Ein Tester meinte etwa, er fühle sich „wie Frankenstein, nur lebendig“. Auch das Gefühl von Schmerz sei möglich, dann müsse man die Intensität der Impulse reduzieren, heißt es seitens der Entwickler. Das Gerät ist nicht als Medizingerät zugelassen, sondern nur als „Lifestyle-Produkt“.

(futurezone) Erstellt am 10.06.2015, 19:21

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!