Produkte 19.07.2016

US-Army wechselt von Android-Geräten auf iPhone 6s

Üblicherweise wird ein neues iPhone mit einer neuen großen iOS-Version ausgeliefert © Bild: REUTERS/ROBERT GALBRAITH

Das Special Operations Command der US-Army wird seine Soldaten künftig mit iPhones statt Android-Handys ausrüsten. Grund sollen häufige Systemabstürze sein.

Das Special Operations Command verteilt Smartphones als Teil eines "Tactical Assalut Kit" an seine Soldaten. Bislang handelte es sich dabei um Android-Geräte. Ab sofort wird aber auf das iPhone 6s umgestiegen, wie Military.com berichtet. Angeblich sollen häufige Systemabstürze und danach notwendige Neustarts der Grund für den Wechsel sein. Vor allem mit spezieller Software der Army, die im Splitscreen-Modus funktionieren muss, sollen die Android-Geräte Probleme bereitet haben. Offiziell bestätigt wurde der Wechsel noch nicht.

( futurezone ) Erstellt am 19.07.2016