© Vine

6-Sekunden-Video
01/04/2014

Video-App Vine ab sofort auch im Web verfügbar

Der Video-Dienst von Twitter kann nun auch im Browser genutzt werden. Der Video-Upload bleibt der App vorbehalten, ein TV-Modus ermöglicht aber die Vollbild-Nutzung.

Vine, der Video-Dienst von Twitter, auf dem sechs Sekunden kurze Videos hochgeladen werden können, ist nun auch im Browser verfügbar. Zuvor war die Nutzung der App vorbehalten. Links zu Vines konnten zwar auch im Browser geöffnet und geteilt werden, nun kann aber auch das Profil auf diesem Weg verwaltet und andere Funktionen der Plattform genutzt werden, beispielsweise Folgen anderer Nutzer oder Kommentieren von Vines.

Starke Konkurrenz

Videos können jedoch weiterhin nur über die App hochgeladen und editiert werden. Das Web-Portal bietet zudem einen sogenannten TV-Modus, über den Vines im Feed im Vollbild-Modus angezeigt werden können. Vine zählt nach eigenen Angaben 40 Millionen Nutzer, hat jedoch zuletzt durch das ähnliche Instagram Video sowie

MixBit
, dem Video-Portal der YouTube-Gründer, starke Konkurrenz bekommen.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.