© Screenshot/YouTube/ BMW

Produkte
11/08/2020

Video: Erster elektrischer Wingsuit fliegt mit 300 km/h

Der Österreicher Peter Salzmann hat den Elektro-Wingsuit von BMW über den heimischen Bergen getestet.

Der Jungfernflug mit dem elektrischen Wingsuit von BMW war erfolgreich. Nach 3 Jahren Entwicklungsarbeit ist der Sportpionier und Profi-Skydiver Peter Salzmann nun mit 300 km/h damit durch die Lüfte geflogen.

Während er bei seinen Flügen mit konventionellen Wingsuits seine Gleitzeiten steigert, kann er mit der elektrischen Version nun fliegen. Herkömmliche Suits können dabei eine Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h erreichen. Der elektrische Anzug schafft das Dreifache.

Antriebsräder

Für den Erstflug sprang Salzmann aus einem Hubschrauber in einer Höhe von 3.000 Meter, wie Electrek berichtet. Begleitet wurde er von zwei Gefährten mit herkömmlichen Wingsuits. Der Flug fand über den Bergen Österreichs statt.

Die Vorrichtung mit den Antriebsrädern, die an der Brust montiert wird, erreicht einen Gesamt-Output von 15 kW. Die beiden Räder schaffen 25.000 Umdrehungen pro Minute.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.