© Canon

Produkte
07/09/2019

Videos im Hochformat: Canon bringt eine Kamera für Instagrammer

Die Canon PowerShot G7 X Mark III beherrscht auch 4K-Videos ohne Crop, was selbst bei teureren Kameras nicht immer möglich ist.

Mit seiner neuen Kompaktkamera will Canon Vlogger, YouTuber und Instagrammer glücklich machen. Die PowerShot G7 X Mark III hat ein lichtstarkes 4,2-fach Zoom-Objektiv mit f/1.8 bis 2.8 (24mm bis 100 mm). Damit sollen auch Fotos und Videos bei wenig Licht gelingen. Mit 304 Gramm ist die Kamera nicht allzu schwer, wodurch sie auch gut für unterwegs geeignet sein soll.

Das Display ist nach oben hin um 180 Grad klappbar. Dies hilft beim Ausrichten der Kamera bei Selfies und wenn man sich selbst filmt – falls mal nicht der Insta-Hubby auf Abruf bereitsteht. Der Sensor ist im 1-Zoll-Format und hat 20 Megapixel. 4K-Videos können ohne Crop aufgenommen werden. Das heißt, dass das der volle Weitwinkelbereich des Objektivs zur Verfügung steht. Das ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Nicht mal Canons Vollformat-Systemkamera EOS R (ab 3000 Euro mit Objektiv) beherrscht 4K ohne Crop.

Eine weitere Besonderheit ist, dass der Lagesensor der Kamera genutzt wird, um die Videos im korrekten Hochformat abzuspeichern. So erspart man sich das nachträgliche Bearbeiten am Computer oder Smartphone, wenn man Videos für IGTV oder Stories aufnimmt. Für Vlogger und Instagrammer ebenfalls wichtig, ist der 3,5mm-Klinkenanschluss, um ein externes Mikrofon anzuschließen.

Das direkte Teilen von Fotos und Videos ist per Bluetooth und WLAN möglich. Live-Streaming wird ebenfalls unterstützt, allerdings nur für YouTube.

Die Canon PowerShot G7 X Mark III ist ab August 2019 in Schwarz und Schwarz/Silber verfügbar. Sie kostet 789,99 Euro.