Volvo könnte sich eine Kooperation mit Apple vorstellen

© Reuters/BOB STRONG

Produkte
02/21/2016

Volvo ruft 59.000 Autos wegen Software-Problemen zurück

Durch den Softwarefehler schaltet sich bei einigen Pkw während der Fahrt der Motor ab. Unfälle im Zusammenhang mit dem Defekt seien keine bekannt.

Der schwedische Autobauer Volvo Car Group beordert 59.000 Autos in die Werkstätten zurück. Grund für den Rückruf sei ein Softwarefehler, teilte das Unternehmen am Samstag mit. Bei einigen Pkw gehe wegen dieses Defekts der Motor während der Fahrt plötzlich aus und starte dann wieder.

Volvo seien keine Unfälle im Zusammenhang mit den Problemen bekannt. Betroffen seien die Modelle 60 und 70 aus diesem Jahr, sagte ein Sprecher der ehemaligen Ford -Tochter, die seit 2010 zum chinesischen Geely -Konzern gehört.