Produkte
07.03.2012

Vorschau: Apple stellt heute das iPad HD vor

Berichte, Gerüchte und Spekulationen: Noch vor der offiziellen Ankündigung von Apple sind etliche Details zum neuem iPad bekannt. Die futurezone gibt einen Überblick über die bis jetzt durchgesickerten Spezifikationen des iPad 3, das heute Abend als iPad HD vorgestellt werden soll.

Noch bevor Apple den Termin für die Veranstaltung bekannt gegeben hat, an dem das neue iPad vorgestellt werden soll, begann das "Rumor-Race". Webportale wetteiferten um die neuesten Informationen zum bevorstehenden iPad, nahmen das vermeintliche Retina-Display des iPad 3 unter das Mikroskop und bauten aus von Zulieferern erhaltenen Einzelteilen das Gerät nach – wenn auch noch nicht funktionsfähig.

Die Summe der Gerüchte, Berichte und Spekulationen ergeben bereits im Vorfeld ein ziemlich deutliches Gesamtbild - falls Apple dieses mal nicht massiv Falschinformationen gestreut hat oder vorhat statt dem iPad HD nur ein iPad 2s anzukündigen. Hier sind die gesammelten Berichte zum neuen iPad.

Name
Lange galt iPad 3 als offizieller Name. Jetzt häufen sich Berichte, dass das neue Tablet iPad HD heißen wird. Als Quellen werden "vertrauenswürdige Entwickler" und der Zubehörhersteller Griffin angegeben, der in seinem Katalog Hüllen für das iPad HD listet.

Display
Der "HD"-Zusatz im Namen deutet auf das wichtigste Feature des iPad hin: das Display. Anstatt der bisherigen 1024x768 Pixel wird es 2048x1536 Pixel haben. Die Anzahl der Pixel wird im Vergleich zum iPad 1 und 2 vervierfacht. Das Gerücht über das neue Display ist eines der ältesten des iPad HD und wird auch am wahrscheinlichsten zutreffen. MacRumors hat ein Roh-Display untersucht, das der Bildschirm des iPad HD sein soll.

Einen ähnlich deutlichen Sprung machte Apple bei der Display-Auflösung vom iPhone 3GS (480x320 Pixel) auf das iPhone 4, dessen Retina-Display die Auflösung von 960x640 Pixel hat.

Formfaktor
Das iPad HD soll sich seinem Formfaktor kaum vom iPad 2 unterscheiden. Das Display ist nach wie vor im 4:3-Format und hat 9,7 Zoll. Die Rückseite des Gehäuses besteht aus Aluminium. Berichte über eine Glasfront und –rückseite, wie beim iPhone 4, machten zwar die Runde, konnten sich aber bisher nicht erhärten.

Auch Gerüchte, laut denen Apple auf den ikonischen Home-Button verzichtet, kamen auf. Diese wurden aber von MIC Gadget entkräftet, die laut eigenen Angaben ein Gehäuse des iPad HD bekommen haben. Die Form des Gehäuses deckt sich auch mit bisherigen Informationen, laut denen das iPad HD geringfügig dicker als das iPad 2 sein soll. Hier kann spekuliert werden, ob das leicht dickere Gehäuse auch einen größeren Akku Platz bietet.

Prozessor und RAM
Verschiedene Quellen berufen sich darauf, dass das iPad HD Apples neuesten A6-Chip nutzen wird. Dieser soll ein Quad-Core-CPU sein. Hinweise darauf finden sich in der Beta-Version von iOS 5.1. Der Quad-Core-Prozessor würde Sinn machen, da mit dem höher auflösendem Display auch grafisch aufwendigere Spiele und Anwendungen kommen werden, die nach entsprechender Rechenleistung verlangen.

Beim Arbeitsspeicher schweigt die Gerüchteküche. Das liegt auch daran, dass es für Apple nie wichtig war, diese Informationen zu kommunizieren – selbst beim iPad 2 gibt Apple auf der offiziellen Website nicht an, dass es 512MB RAM hat. Solange das Gerät und iOS flüssig laufen, braucht es auch kein RAM-Upgrade. Es ist zwar möglich, dass das iPad HD 1GB RAM hat, aber darauf würden selbst die renommiertesten Analysten nicht wetten.

Kamera
Einer der Kritikpunkte am iPad 2 waren die niedrig auflösenden Kameras. Als wahrscheinlich gilt, dass das iPad HD eine 1,3-Megapixel-Frontkamera bekommen wird, um Facetime in HD-Auflösung nutzen zu können. Einigen Berichten zufolge soll das iPad HD die 8-Megapixel-Rückkamera des iPhone 4S bekommen. Das wäre zwar nett, ist aber nicht sehr wahrscheinlich, da die Kamera eine der wenigen Neuerungen war, die das iPhone 4 vom 4S unterscheidet.

Wahrscheinlich ist aber, dass die Rückkamera zumindest auf 3 oder 5 Megapixel aufgestockt wird. Denn es würde keinen Sinn machen, die 1,3-Megapixel-Kamera des iPad 2 im iPad HD zu verbauen, da die Auflösung der Kamera geringer als die des HD-Displays ist.

LTE
Mehreren Berichten zufolge soll das iPad HD nicht nur in einer WLAN, sondern auch in einer 4G-Variante verfügbar sein. Es ist aber unwahrscheinlich, dass die 4G-Version die 3G-Variante völlig ersetzen wird. Möglich ist, dass die LTE-Variante nur an bestimmte Telekom-Provider in den USA ausgeliefert wird. Hinweise auf ein iPad HD mit LTE für europäische Mobilfunknetze gibt es bislang noch nicht.

Siri und Zubehör
Laut 9 to 5 Mac gibt es Hinweise in der iOS 5.1 Beta, dass Siri auch auf dem iPad HD verfügbar sein wird. Dies ist durchaus möglich, da Apple mit Siri versuchen könnte, das iPad HD deutlicher vom iPad 2 zu unterscheiden, wie es schon beim iPhone 4s und iPhone 4 der Fall war.

Geht man vom Formfaktor aus, werden die Smart Covers des iPad 2 auch für das iPad HD passen. Apple soll aber auch ein "Smart Case" vorstellen. Ähnlich wie das Smart Cover ist es Schutzabdeckung und Ständer in einem, wird aber zusätzlich auch die Rückseite schützen.

Verfügbarkeit
Mehrere Quellen gehen davon aus, dass das iPad HD am 16. März in den USA starten wird. Der Start in Europa könnte am 29. März erfolgen. Hinweise darauf lieferte Amazon. Laut dem Online-Händler erscheinen ein französisches und deutsches Hilfsbuch für das iPad HD am 29. März. Mittlerweile wurde das exakte Erscheinungsdatum der Bücher entfernt.

Preis
Beim Preis des iPad HD gehen die Gerüchte auseinander. So soll das iPad HD genauso viel kosten wie das iPad 2 (WLAN-Version ab 499 US-Dollar), während das iPad 2 günstiger wird. Grund für diese Preispolitik soll sein, dass Apple zunehmend Konkurrenz durch günstigere Android-Tablets bekommt und deshalb nicht die Preise erhöhen will.

Andere Berichte gehen davon aus, dass das iPad HD 80 US-Dollar mehr als das iPad 2 kosten wird. Das WLAN-Modell kostet demnach ab 579 US-Dollar (16GB), die 3G-Variante ab 699 US-Dollar.

Um mit der günstigeren Konkurrenz mithalten zu können, soll Apple auch ein iPad 2 mit 8GB Speicher um 399 US-Dollar oder sogar günstiger ankündigen. Die Berichte über ein günstiges iPad Mini mit 7,85 Zoll-Display verhärten sich ebenfalls, die Ankündigung dafür wird aber nicht am 7. März erfolgen.

Mehr zum Thema

  • Neues Apple-Tablet soll " iPad HD" heißen
  • Gadget-Seite zeigt iPad-3-Gehäuse
  • Hinweise auf HD-iPad und iOS 6 verdichten sich