© Oppo

Produkte
07/30/2019

"Wasserfall-Display" hebt rahmenlose Screens auf neues Level

Der chinesische Handy-Hersteller Oppo hat ein Display gezeigt, das die Ränder des Smartphones nahezu komplett umschließt.

Oppo nennt den neuen Bildschirm "Waterfall-Display", da er wie ein Wasserfall, um die Ränder des Smartphones fließt. Ganze 88 Grad ist der Screen am linken und rechten Rand nach hinten gebogen, die Screen-to-Body-Ration beträgt laut Oppo 93,8 Prozent betragen.

Im Bild, das Oppo auf Weibo veröffentlicht hat, ist das "Waterfall-Display" im Vergleich mit dem Oppo Find X zu sehen, dessen Screen ebenso über die Ränder ragt. Wie allerdings zu sehen ist, hebt der neue Bildschirm rahmenlose Displays auf ein neues Level.

Fragen nach Usability

Obwohl die Display-Technologie spektakulär aussieht, wirft sie in Sachen Usability einige Fragen auf: Sind die Ränder des Geräts mit einem Touchscreen überzogen? Wie will Oppo unabsichtliche Eingaben verhindern, wenn auch die Ränder berührungsempfindlich sind?

Unklar ist auch, wo Oppo die Volume-Wippe und die Power-Taste unterbringen will. Am Rand des Smartphones ist durch das "Waterfall-Display" zu wenig Platz dafür.

Marktstart von "Waterfall-Display"-Phone

Oppo ist bekannt dafür, innovative Technologien in seinen Smartphone-Prototypen zu zeigen. Oft dauert es nicht lange, bis diese Innovationen dann in einem marktfähigen Gerät zu haben sind. Es könnte also durchaus sein, dass in einigen Wochen oder Monaten das erste Oppo-Phone mit "Waterfall-Display" auf den Markt kommt.