Produkte
08.06.2015

Watch OS 2: Neue Features für die Apple Watch

Watch OS 2 bringt neue Watch Faces für Apples Smartwatch, erlaubt das Beantworten von E-Mails und das Führen von Facetime-Sprachanrufen.

Apples Smartwatches bekommen ein neues Betriebssystem: Watch OS 2. Das neue System bringt neue Watch Faces mit: Photo Album, Time Lapse und andere. Mit dem neuen System sollen native Applikationen auf die Apple-Uhr kommen. Mit "Complications" können User personalisierte Informationen auf der Smartwatch anzeigen, wie etwa die Flugzeiten einer Airline. Es gibt verschiedene Designvorlagen für das neue System. Complications-Informationen wie das Wetter können mit "Time Travel" durch Drehen des Bedienrades an der Seite der Uhr in die Zukunft geschoben werden, um etwa das Wetter von morgen anzuzeigen.

IMG_0073.PNG

IMG_0085.PNG

IMG_0080.PNG

IMG_0076.PNG

IMG_0083.PNG

IMG_0075.PNG

IMG_0084.PNG

IMG_0077.PNG

IMG_0079.PNG

IMG_0072.PNG

IMG_0074.PNG

IMG_0078.PNG

IMG_0081.PNG

IMG_0079.jpg

E-Mails und Facetime-Sprachanrufe können direkt von der Uhr bedient werden. Fitness-Apps können nativ auf der Uhr laufen und Siri kann Trainingseinheiten starten. Die Uhr kann auch verwendet werden, um Kundenkarten via Apple Pay zu verwalten und direkt zu bezahlen. Die neuen Maps-Funktionen können ebenfalls auf der Uhr genutzt werden. Mit dem Nightstand-Modus wird konstant die Uhrzeit angezeigt, wenn die Apple Watch mit dem Ladegerät verbunden ist.

Siri wird ebenfalls besser integriert und kann auch Heimautomatisierungssysteme über die Uhr bedienen. Entwickler bekommen Zugriff auf das Mikrofon, die Beschleunigungssensoren und die Audioausgabe der Apple Watch. Kurze Videos können auf der Uhr abgespielt werden, Health-Kit läuft ebenfalls nativ und erlaubt den direkten Zugriff auf die Herzfrequenz. Die Bedienung von Apps durch das "Crown"-Rad wird künftig ebenfalls für Entwickler zugänglich.

Watch OS 2 soll ab Herbst verfügbar sein. Die Beta-Version für Entwickler ist ab sofort verfügbar.