Produkte
31.08.2018

Wearable berechnet, wann man auf die Toilette muss

DFree erkennt per Sensor, wenn die Blase geleert werden sollte und schickt eine Notification ans Smartphone.

Der Hersteller Triple W Japan zeigt auf der IFA DFree. Das Wearable verspricht zu erkennen, wann der Träger auf die Toilette gehen sollte und schickt ihm eine entsprechende Benachrichtigung aufs Handy.

Das Gerät ist natürlich nicht als Lifestyle- oder Datensammel-Device für Tracking-Begeisterte gedacht, sondern für ältere Personen, die ansonsten Erwachsenen-Windeln tragen müssten. Da diese Personen oft auch nicht mehr in der Lage sind ein Smartphone zu nutzen, werden die Daten zum Computer oder Smartphone des Pflegepersonals geschickt.

Das Personal soll so Bewohner besser dazu animieren können, wieder selbstständig die Toilette zu besuchen. Mit der Software können auch die Daten mehrerer DFree-Träger zusammengeführt werden. So soll das Personal anhand der Daten erkennen, wann die zu Pflegenden tatsächlich auf der Toilette waren und entsprechend die Reinigung der Sanitäranlagen planen. Eine App-Variante für den Heimgebrauch ist ebenfalls in Arbeit, für Personen ohne Pflegepersonal.

Ultraschall

DFree nutzt einen Ultraschallsensor, der unterhalb des Bauchs mit einem medizinischen Klebeband befestigt wird. Dieser erkennt per Ultraschall Größenänderungen der Blase. Eine Algorithmus berechnet anhand der Daten, wann es Zeit ist auf die Toilette zu gehen.

Ob das Gerät bereits in Europa erhältlich ist oder sogar schon von Pflegeeinrichtungen genutzt wird, konnte nicht in Erfahrungen gebracht werden. Der IFA-Messestand des Herstellers war nämlich leer. Vielleicht war er/sie gerade auf dem Klo.