Produkte
07.09.2015

Weltrekord: Canon entwickelt 250-Megapixel-Sensor

Canon hat einen CMOS-Sensor im APS-H-Format entwickelt, der Bilder und Videos mit einer Auflösung von 19.580 mal 12.600 Pixel aufnehmen kann.

Der japanische Kamera-Hersteller Canon hat einen neuen Weltrekord aufgestellt. Der neu entwickelte CMOS-Sensor kann Bilder mit bis zu 250 Millionen Pixel - oder 250 Megapixel - aufnehmen. Das entspricht einer Auflösung von 19.580 mal 12.600 Pixel. Damit würde sich laut Canon die Beschriftung eines Flugzeuges aus 18 Kilometern Entfernung ablesen lassen. Der Sensor ist im APS-H-Format ausgeführt und somit etwas kleiner als 35-Millimeter-Vollformat-Sensoren.

30 Mal schärfer als 4K

Möglich wurde der ungewöhnliche Weltrekord durch die Miniaturisierung von Schaltkreisen sowie der stark verbesserten Signalverarbeitung. So können bis zu 1,25 Milliarden Pixel pro Sekunde ausgelesen werden. Das ermögliche laut Canon auch die Aufnahme von „Ultra-Pixel-Videos“, deren Auflösung 30 Mal so hoch wie jene von 4K-Videos ist. Mit fünf Bildern pro Sekunde sind diese Videos allerdings noch nicht wirklich flüssig.

Der Sensor dürfte wohl nicht so bald auf dem Massenmarkt landen. Laut Canon erwäge man derzeit den Einsatz bei bei speziellen Überwachungs- und hochpräzisen Mess-Werkzeugen sowie für andere industrielle Anwendungsfälle. Canon veröffentlichte erst dieses Jahr seine erste Vollformat-DSLR mit 50,6-Megapixel-Sensor, die Canon 5DS.