Produkte
26.08.2013

Xbox Live jetzt mit echtem Geld statt Points

Ab sofort ist auch das österreichische Xbox Live auf Euro statt der bisherigen Microsoft Points umgestellt. Die Umrechnung bereits vorhandener Points soll laut Microsoft keine Nachteile für den User haben. Gutschein-Karten und -Codes werden weiterhin akzeptiert.

Die Ära der wenig geliebten Microsoft Points geht zu Ende. Die Alternativ-Währung, mit der Spiele und Zusatzinhalte für Games auf der Xbox 360 gekauft wurden, stand wegen zwei Gründen in der Kritik. Für Kritiker war es ein Versuch den Konsum anzuregen. So wurde Microsoft vorgeworfen, die wahren Kosten zu verschleiern. User beschwerten sich zudem darüber, dass eine fixe Anzahl an Microsoft Points gekauft werden musste. Viele Spiele und DLCs kosten 800 oder 1.200 Points. In Xbox Live konnte man aber die Points nur in den Größen 500, 1.000, 2.000 und 5.000 kaufen.

Ab sofort wird in Xbox Live mit Euro gekauft. Das gilt sowohl für Spiele, DLCs, als auch Musik und Filme. Points, die bisher auf dem Konto waren, werden automatisch in Euro umgewandelt. Laut Microsoft erfolgt die Umrechnung gleichwertig oder wird zugunsten des Users gerundet. In Xbox Live kosten Inhalte statt 800 Points jetzt 9,49 Euro, 1200 Points sind jetzt 14,39 Euro. 1 Euro entspricht demnach etwa 83 bis 84 Punkten.

Bis auf weiteres werden noch Gutscheinkarten und Codes mit Microsoft Points akzeptiert und automatisch in Euro umgerechnet. Microsoft hat noch kein Ende dieser Übergangsfrist genannt. Jedoch verfällt Guthaben, dass in dieser Übergangsfrist mittels Points auf das Xbox Live Konto gutgeschrieben wurde, am 1. Juni 2015.

Damit will Microsoft wohl das Horten von Guthaben etwas eindämmen. Denn auf eBay sind Gutscheinkarten mit 4200 Points derzeit um knapp 35 Euro zu haben, was anhand der aktuellen Preise auf Xbox Live etwa 50 Euro Guthaben entsprechen sollte. Xbox Live Gutscheinkarten mit Euro-Beträgen sollen laut Microsoft Ende 2013 im Handel erhältlich sein.

Mehr zum Thema

  • Xbox One: Kinect wird nicht separat verkauft
  • Microsoft gibt Xbox One Launch-Titel bekannt