Produkte
11.01.2016

Xiaomi Redmi 3: Smartphone mit Riesenakku für 100 Euro

Octacore, Metall-Gehäuse sowie ein 4.100-mAh-Akku: Das chinesische Start-up hat einen neuen Ableger seiner Budget-Smartphones angekündigt.

Das chinesische Start-up Xiaomi hat einen Nachfolger des Budget-Smartphones Redmi 2 angekündigt. Das Redmi 3 setzt auf einen fünf Zoll großen Bildschirm, der mit 1280 mal 720 Pixeln auflöst. Das Unibody-Gehäuse besteht nun vollständig aus Metall, das Gewicht beträgt 144 Gramm. In das knapp 8,5 Millimeter dünne Gehäuse wurde unter anderem ein Akku mit 4.100 mAh gepackt, zur Laufzeit macht das Unternehmen keine Angaben.

Xiaomi Redmi 3 in Bildern

1/8

Xiaomi Redmi 3

Xiaomi Redmi 3

Xiaomi Redmi 3

Xiaomi Redmi 3

Xiaomi Redmi 3

Xiaomi Redmi 3

Xiaomi Redmi 3

Xiaomi Redmi 3

Das Budget-Smartphone setzt auf den Octacore-Chip Qualcomm Snapdragon 616, zwei Gigabyte RAM sowie 16 Gigabyte an internem Speicher. Der interne Speicher kann per microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden, dann muss man allerdings auf den zweiten SIM-Kartenslot verzichten. Die Hauptkamera kann Bilder mit 13 Megapixel aufnehmen und eine lichtstarke Optik (f/2.0) vorweisen. Das Smartphone setzt auf den Android-Ableger MIUI 7, der von Xiaomi entwickelt wird.

Vorerst nur in China

Das Smartphone ist ab dem 12. Jänner in China für 699 RMB (rund 97 Euro) erhältlich. Ein offizieller Verkaufsstart in Europa ist unwahrscheinlich, das Smartphone dürfte aber mit etwas Verzögerung über Importhändler erhältlich sein.