Produkte
02.09.2016

Xperia XZ im Hands-on: High-End ohne Killer-Feature

Sony hat mit dem Xperia XZ ein neues Flaggschiff auf den Markt gebracht. Wir haben es für euch angetestet.

Neben dem Xperia X Compact hat Sony im Rahmen der IFA mit dem Xperia XZ auch ein neues, großes Spitzenmodell vorgestellt. Herzstück ist ein Snapdragon 820 mit drei GB RAM, dazu gibt es eine Kamera mit einer maximalen Auflösung von 23 Megapixeln. Die Front-Kamera löst mit 13 Megapixeln auf.

Verarbeitung und Display

Dem XZ sieht man sofort an, dass es sich um ein Premium-Gerät handelt. Das FullHD Display präsentierte sich im ersten Kurztest gestochen scharf und sitzt sehr knapp hinter dem Glas. Das minimiert störende Reflexionen und sieht gut aus. Die Verarbeitung ist edler als beim kleineren Xperia Compact. So setzt Sony beim Xperia XZ auf ein Metallgehäuse. Die Kanten sind abgerundet und sauber verarbeitet.

Galerie: Xperia XZ Hands-on

1/5

Sony Xperia XZ

Sony Xperia XZ

Sony Xperia XZ

Sony Xperia XZ

Sony Xperia XZ

In Sachen Design lehnt sich Sony nicht zu weit aus dem Fenster, das Handy ähnelt früheren Modellen deutlich. Durch die abgerundeten Kanten liegt das Smartphone trotz der Größe von 5,5 Zoll relativ sicher und gut in der Hand. Das Gewicht von 161 Gramm fällt nicht negativ auf. Das Xperia XZ ist neben dem X Compact das erste Sony-Phone mit USB-C-Anschluss.

Software und Kamera

Als Betriebssystem kommt Android in der Version 6.0.1 zum Einsatz. Das System wurde dabei von Sony nur minimal verändert. So wurden Einstellungen und andere wichtige Teile des Systems original belassen. Sony hat lediglich einige wenige Apps standardmäßig vorinstalliert. Auch wenn ich auf Dinge wie einen vorinstallierten Virenscanner verzichten kann, ist mir diese Variante lieber als ein vollständig umgestaltetes Android.

Die Kamera will mit Geschwindigkeit, Fünf-Achsen-Bildstabilisator und der Fotoqualität überzeugen. Im Vergleich zu früheren Xperia-Handys hat sich gerade bei der Fotoqualität einiges getan. Bei den ersten Schnappschüssen machen die Fotos einen kontrastreicheren und insgesamt spannenderen Eindruck, ohne übertrieben zu wirken.

Erster Eindruck

Das Xperia XZ ist ein solides Gerät und ein neues Spitzenmodell, das sich sehen lassen kann. Zwar gibt es im Vergleich zu früheren Modellen einige kleinere Verbesserungen, wie etwa die Kamera, insgesamt vermisse ich aber ein Killer-Feature oder Alleinstellungsmerkmal.

Ein hochwertiges Gehäuse, einen Fingerabdrucksensor oder eine hochauflösende Kamera findet man in vielen Smartphones. Am ehesten hebt sich das Sony-Handy noch durch seine schön saubere Version von Android ab. Wem das recht, der bekommt mit dem Handy einen soliden High-End-Androiden.

Das mit der Android-Version 6.0.1 (Marshmallow) ausgestattete Xperia XZ wird voraussichtlich ab Mitte Oktober in den Farben Wald-Blau, Mineral-Schwarz und Platin für 699 Euro (UVP) erhältlich sein.

Alle wichtigen News rund um die IFA 2016 in Berlin findet ihr hier.

Disclaimer: Die Reisekosten der futurezone-Redakteure zur IFA werden von Samsung, Sony und der futurezone selbst bezahlt.