Science
08.03.2017

Airbus stellt Konzept für Auto-Drohnen-Hybriden vor

Der Luftfahrtkonzern hat auf der Genfer Autoshow ein Konzept für ein selbstfahrendes Auto vorgestellt, das mit Hilfe einer Drohne zum fliegenden Taxi wird.

Unter dem Projektnamen „Vahana“ arbeitet Airbus bereits seit einiger Zeit an einem fliegenden Auto. Auf der Genfer Autoshow hat der Luftfahrtkonzern nun gemeinsam mit Italdesign ein Konzept für ein solches Fahrzeug vorgestellt, das dabei mithelfen soll, Staus in Städten zu verringern.

Das modulare Gerät besteht aus einem fahrbaren Untersatz, einer Kapsel für die Passagiere und einer gigantischen Drohne, mit der die Kapsel in die Luft gehoben werden soll. Nach den Vorstellungen von Airbus sollen Passagiere künftig über eine App das den Auto-Drohnen-Hybriden ordern, bei Stau soll die Passagierkapsel von der Drohne durch die Luft weiter befördert werden. Das elektrisch betriebene Gerät soll dabei autonom agieren.

Offene Fragen

Noch ist ein solches Hybrid-Taxi Zukunftsmusik. Auch bleiben einige Fragen offen. Denn das Konzept sieht vor, dass Fahrgestell samt Rädern einfach zurückgelassen werden sollen, wenn die Drohne die Kapsel anhebt. Gegenüber CNet sagte ein Airbus-Vertreter, dass erste Tests des Drohnen-Auto-Hybriden innerhalb von zehn Jahren durchaus denkbar seien.