Impfung

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Science
09/01/2020

Anschober: Erste Corona-Impfungen in Österreich ab Jänner

In Österreich könnten in einem ersten Schritt bis zu 600.000 Impfdosen verfügbar sein.

Die Infektionszahlen mit dem Coronavirus haben in Österreich wieder zugenommen, von Sonntag auf Montag wurden 272 neue Fälle verzeichnet. In einem Pressegespräch kündigte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) an, man gehe nun in "Phase 4" der Corona-Bekämpfung über, also die Vorbereitung auf eine zweite Welle, die es zu vermeiden gilt. 

Im Jänner soll dann eine neue Phase beginnen, da dann möglicherweise ein Impfstoff bereitsteht, sagt Anschober. In Österreich könnten dann erste Personen geimpft werden. Österreich soll bis zum Jahreswechsel 600.000 Impfdosen für 300.000 Menschen erhalten. "Es sieht derzeit ganz gut aus", sagte Anschober.

Mit den ersten Chargen sollen Mitarbeiter des Gesundheitsbereichs und in der Pflege geimpft werden. Insgesamt sollen fünf Impfstoffe verschiedener Hersteller zum Einsatz kommen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die von den Herstellern zugesagten Chargen auch eintreffen und diese auch rechtzeitig genehmigt werden. Ziel der Impfungen sei eine Entlastung des Gesundheitssystems.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.