© APA/AFP/Mohammed Bin Rashid Space Centre/- / -

Science
07/20/2020

Arabische Mars-Mission erfolgreich gestartet

Der Satellit namens "Hoffnung" ist auf dem Weg zum Mars und soll dort das Wetter beobachten.

Die erste arabische Mars-Mission „Al Amal“ ist erfolgreich gestartet. Die Arabischen Emirate haben den Satelliten, der den Namen „Hoffnung“ trägt, per japanische Rakete am Sonntag ins All geschickt. Seine Aufgabe: Das Wetter am Mars beobachten. Die futurezone hat berichtet. 

Al Amal ist die erste interplanetarische Mission der Emirate. Untersucht werden sollen Wetterveränderungen auf dem Roten Planeten, die sowohl im Laufe des Tages als auch im Verlauf der Jahreszeiten entstehen. Die gesammelten Informationen sollen auch für internationale Forscher verfügbar sein.

Erde und Mars nah

Laut Heise soll die Mission nicht mehr als 200 Millionen US-Dollar kosten. Ein Ziel war es, dass der Satellit zum 50. Jahrestag der Staatsgründung, also im Dezember 2021, bereits im Einsatz ist. Wichtig war, dass Erde und Mars für den Raketenstart sich nahe sind – ein Zustand, der nur alle 26 Monate stattfindet.

Gebaut wurde der Satellit von Forschern der University of Colorado Boulder. Gestartet wurde er von der Tane-Insel in Japan.