© REUTERS/JOE SKIPPER

Science
06/19/2019

Atomuhr der NASA macht sich auf den Weg ins All

In wenigen Tagen ist es soweit: Die genaueste Uhr der Welt wird ins Weltall geschickt.

Am 24. Juni wird sich die Atomuhr der NASA, die ungefähr so groß wie ein Toaster ist, an Bord einer SpaceX Falcon Heavy-Rakete befinden. Gemeinsam mit zwei Dutzend anderer Satelliten für Militär, Regierung und Forschung wird sie ins Weltall geschickt, wie engadget berichtet.

Genaueste Uhr der Welt

Atomuhren sind die genauesten Uhren der Welt – ohne sie wäre das Navigieren von Weltraumraketen nicht denkbar. Die Deep Space Atomic Clock (DSAC) der NASA soll nun testen, ob sich Raumschiffe künftig auch selbst lotsen können. Normalerweise wird dafür eine Zwei-Wege-Navigation angewandt. Die Rakete muss erst Signale an Erdstationen senden, die dann mithilfe von Atomuhren auf der Erde gemessen werden. Erst danach werden die Informationen von der Erde an das Raumschiff gesendet, sodass es weiß, wohin es fliegen soll.

Je nachdem wie weit die Rakete von der Erde entfernt ist, kann der Prozess zwischen mehreren Minuten und einigen Stunden dauern. Die NASA-Atomuhr soll Astronauten künftig rasch mit Informationen versorgen, damit sie bei Bedarf rasch ihren Kurs wechseln können.

Live miterleben

Die Testuhr wird ein Jahr lang im All bleiben und zeigen, ob sie in ihrer Umlaufbahn stabil bleibt. Läuft alles nach Plan, könnte sie bereits 2030 eingesetzt werden. Wer den Start live miterleben will, kann dies über den NASA Livestream tun. Start ist um 05.30 Uhr europäische Zeit.