Yutu hat wieder Kontakt zur Erde

© Reuters/CHINA STRINGER NETWORK

Raumfahrt
02/13/2014

Chinesischer Mond-Rover "Yutu" gibt Lebenszeichen von sich

Die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet, dass der Mond-Rover Yutu nach längerer Funkstille doch wieder Kontakt zur Erde aufgenommen hat.

Am Mittwoch hatte Xinhua geschrieben, dass der Kontakt zum Rover Yutu, zu Deutsch "Jadehase", abgebrochen war. Jetzt soll sich Yutu aber wieder bei der Bodenstation in China gemeldet haben, wie CNN berichtet. Laut einem Sprecher des chinesischen Raumfahrtprogramms ist der Rover wieder funktionstüchtig und kann Signale empfangen, es gebe aber immer noch ein mechanisches Problem mit der Steuerung.

Eine Amateur-Plattform, die Funksignale aus dem All beobachtet, hat bestätigt, dass Yutu wieder sendet. Der Roboter war Ende Jänner in den Schlafmodus versetzt worden, die chinesische Weltraumagentur hatte aufgrund eines Defekts befürchtet, dass sich der Rover nicht mehr aufwecken lassen könnte. Nach zwei Wochen ist der Kontakt jetzt aber wiederhergestellt. Ob der Jadehase wieder voll funktionstüchtig wird und seinen geplanten dreimonatigen Einsatz fortsetzen kann, ist noch unklar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.