Science
28.07.2017

Elon Musk: Falcon Heavy soll erstmals im November starten

Die Schwerlastrakete kann bis zu 64 Tonnen Fracht ins All bringen. Vorausgesetzt sie explodiert nicht, was laut Musk beim Jungfernflug sehr wahrscheinlich passieren wird.

Eigentlich hätte die Falcon Heavy schon 2013 starten sollen. 2015 hat SpaceX verkündet, dass die große Schwester der Falcon-9-Rakete im Frühling 2016 ihren Jungfernflug antreten soll. Jetzt hat Elon Musk getwittert, dass der erste Start diesen November stattfinden wird.

Die ständigen Verschiebungen kamen zustande, weil man sich laut Musk das Ganze leichter vorgestellt habe. Die Schwerlastrakete nutzt drei Kerne der Falcon-9-Rakete. Wie bei der Falcon 9 sollen diese Kerne wiederverwendbar sein und nach dem Start wieder auf der Erde landen.

Dass das beim Jungfernflug im November klappt, dürfte alles andere als sicher sein. Wie Elon Musk kürzlich bei einer Konferenz sagte, rechnet er mit einem Fehlschlag: „Die Chancen sind wirklich hoch, dass sie es nicht in den Orbit schafft. Ich hoffe sie fliegt weit genug weg, damit sie nicht die Startplattform beschädigt – das würde ich als Sieg sehen.“

Kennedy Space Center

Immerhin stehen die Chancen gut, dass der Startversuch überhaupt stattfindet und nicht wieder verschoben wird. Kürzlich veröffentlichte Fotos zeigen, dass die drei Falcon-9-Kerne bereits in Cape Canaveral eingetroffen sind. Die Falcon Heavy soll dort von der Startplattform 39A des Kennedy Space Centers abheben.

Die Falcon Heavy ist ein wichtiger Bestandteil der Pläne von SpaceX zur Mars-Besiedelung. Sie kann bis zu 63,8 Tonnen Nutzlast in den Orbit bringen. Bei der Reise zum Mars sind es 16,8 Tonnen, da mehr Treibstoff benötigt wird.