NASA astronauts Doug Hurley (R) and Bob Behnken speak at a news conference

Doug Hurley (re.) und Bob Behnken vor einer Darstellung der Crew Dragon

© REUTERS / JOE SKIPPER

Science
03/19/2020

Erster bemannter Crew-Dragon-Flug trotz Corona für Mai geplant

Die Raumkapsel soll laut NASA und SpaceX irgendwann Mitte bis Ende Mai erstmals zwei Astronauten ins All befördern.

Nach neun Jahren sollen im Mai 2020 erstmals wieder Raumfahrer in einem Raumschiff aus den USA ins All gebracht werden. Nach dem letzten Space-Shuttle-Flug 2011 waren die USA auf Transporte durch russische Sojus-Kapseln angewiesen. Das Comeback der US-Raumflüge soll trotz der Coronakrise stattfinden, wie TechCrunch berichtet. Die NASA und SpaceX halten an ihrem Zeitplan fest.

Erfahrene Piloten

Die Demonstrations-Mission 2 der Crew-Dragon-Raumkapsel von SpaceX soll in einem Zeitfenster zwischen Mitte und Ende Mai über die Bühne gehen. Die beiden Astronauten Douglas Hurley und Robert Behnken - beide zuvor zwei Mal im All gewesen - sind die ersten Passagiere. Die Mission ist der logische nächste Schritt nach dem erfolgreichen Startabbruch-Test der Crew-Dragon-Kapsel im Jänner.

NASA im Corona-Modus

Die NASA hat angekündigt, die Entwicklung der Corona-Krise genau im Auge zu behalten. Die Raumfahrtorganisation selbst hat all seine Mitarbeiter, die physisch nicht präsent sein müssen, zur Heimarbeit verpflichtet. Das NASA-Forschungszentrum Ames wurde gleich komplett geschlossen. Für die ersten Crew-Dragon-Astronauten Hurley und Behnken hat die NASA spezielle Präventivmaßnahmen gegen eine Ansteckung mit dem Coronavirus implementiert.