© Human Media Lab

Prototyp

Flexibles Smartphone lässt sich durch Biegen bedienen

Faltbare oder biegbare Smartphones werden schon lange als die Zukunft mobiler Devices gesehen. Nun hat das Human Media Lab der Queen’s University in Kanada einen biegbaren Smartphone-Prototypen präsentiert, der zeigt, wohin die Zukunft der Smartphones gehen könnte.

Durch Sensoren, die das Biegen, Drehen und Drücken erkennen und auf der Rückseite des Displays angebracht sind, lässt sich das Smartphone bedienen, wie im Video zu sehen ist. Zusätzlich gibt das Gerät haptisches Feedback, was das Bedienen noch intuitiver und realistischer machen soll.

Der Prototyp setzt auf ein flexibles 720p-OLED-Display von LG. Die restliche Hardware, auf der eine modifizierte Version von Android 4.4 läuft, ist am Ende des Displays in einem nicht flexiblen Teil untergebracht.

Die Forscher, die die technischen Details ihres Prototypens in einer wissenschaftlichen Arbeit erklärt haben, glauben, dass flexible Smartphones in ungefähr fünf Jahren auf den Markt kommen werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare