Science
12.01.2018

Forscher entdecken mehr Wassereis auf dem Mars

NASA-Aufnahmen: Wassereis auf dem Mars © Bild: REUTERS/NASA

Am Mars gibt es mehr Wassereis als gedacht. Forscher entdeckten nun knapp unter der Oberfläche Wassereis-Schichten, die für künftige Marsmissionen von Bedeutung sein könnten.

US-Forscher entdeckten auf Aufnahmen des NASA-Raumsonde Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) an acht Stellen umfangreiche Vorkommen von Wassereis. Dabei dürfte es sich laut den Forschern um größere Gletscher handeln. Sichtbar wurden sie an rund hundert Meter hohen steilen Abhängen, wie aus einem am Freitag im Fachmagazin „Science“ veröffentlichten Artikel hervorgeht.

Die NASA-Sonde hat bereits zuvor Hinweise auf Wassereis unter der Marsoberfläche gefunden. Bislang ging man aber davon aus, dass das es nur schwer zugänglich sei. Dass sich das Eis nur etwa ein bis zwei Meter unter der Oberfläche befindet, könnte für künftige Marsmissionen von Bedeutung sein.

Sie können die Wasserreserven nutzen. Astronauten könnten sich problemlos mit Schaufel und Kübel an den Wasserreserven bedienen, heißt es in einer Mitteilung der NASA. Die Gletscher können aber auch wichtige Aufschlüsse über die Beschaffenheit und das Klima auf dem Mars liefern.