Science
14.12.2017

Forscher untersuchen Asteroiden nach Alien-Technologie

Das interstellare Objekt beeindruckt Astronomen unter anderem durch seine ungewöhnliche Form. Nun wird es näher unter die Lupe genommen.

Erstmals haben US-Astronomen mit der Belauschung eines Asteroiden aus einem anderen Sonnensystem begonnen. Vom Green-Bank-Teleskop im Bundesstaat West Virginia aus sei der Lauschangriff am Mittwochnachmittag (Ortszeit) gestartet worden, teilten die Organisatoren des Programms „Breakthrough Listen“ mit. Zunächst werde der Asteroid über mehrere Frequenzen zehn Stunden lang belauscht.

Die Forscher wollen unter anderem herausfinden, ob es sich dabei um ein rein natürliches Objekt handelt, oder ob es Hinweise auf fremde Technologie darauf gibt. „Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist er natürlichen Ursprungs, aber wir wollen trotzdem überprüfen, ob es irgendwelche Hinweise auf künstlichen Ursprungs, wie etwa Funksignale, gibt“, so Avi Loeb, Astronomieprofessor an der Universität von Harvard und Berater des Breakthrough-Projects gegenüber dem Guardian. „Wenn wir ein Signal künstlichen Ursprungs entdecken, wissen wir es sofort“, so Loeb weiter.

Ungewöhnliche Form

Der 400 Meter lange Brocken war Millionen Jahre durchs Weltall zu uns unterwegs und verblüfft die Wissenschafter mit seiner ungewöhnlichen Form: Er ist rund zehn Mal so lang wie breit - anders als alle Asteroiden aus unserem eigenen Sonnensystem, die bisher beobachtet worden sind. Der Brocken war am 19. Oktober mit dem Pan-Starrs1-Teleskop auf Hawaii entdeckt worden.

Jason Wright, Professor für Astronomie und Astrophysik an der Penn-State-Universität gab etwa an dass ein Raumschiff mit ausgefallenem Antrieb in etwa der gleichen Art und Weise durch das All schweben würde. Dass es sich bei „Oumuamua“ tatsächlich um ein Alien-Raumschiff handelt, hält er laut einem seiner Blog-Einträge dennoch für unwahrscheinlich.

Die Wissenschafter erhoffen sich durch das Belauschen mehr Informationen über Herkunft und Zusammensetzung des Objekts. Der „ Oumuamua“ genannte Asteroid war vor wenigen Wochen als erster mit modernen Teleskopen beobachtete Asteroid von außerhalb unseres Sonnensystems an der Erde vorbeigeflitzt.