© Gemini Observatory / SDSS / AURA

Astronomie

Galaxie Dragonfly 44 zu 99,99 Prozent aus dunkler Materie

Von der Erde aus gesehen, sieht die Galaxie Dragonfly 44 sehr diffus aus. Die Geschwindigkeit, mit der ihre wenigen sichtbaren Sterne rotieren, deutet darauf hin, dass die Masse der Galaxie jener unserer Milchstraße entspricht. Während unsere Galaxie 100 mal mehr sichtbare Sterne aufweist, besteht Dragonfly 44 zu einem Großteil aus dunkler Materie.

Wie Wired berichtet, wurde Dragonfly 44 mit zwei Teleskopen auf Hawaii beobachtet. Mit einem Instrument an einem der Teleskope, das die Geschwindigkeit von Sternen misst, wurde festgestellt, legt die Rotationsgeschwindigkeit der Sterne um das Zentrum der Galaxie eine weitaus höhere Masse nahe, als durch Addierung aller sichtbaren Sterne möglich wäre. Die Forscher gehen davon aus, dass 99,99 Prozent der Masse von Dragonfly 44 unsichtbar sind. Ihre Ergebnisse veröffentlichten sie im Fachjournal "The Astrophysical Journal Letters".

Dunkle Materie

Galaxien, die einen hohen Anteil dunkler Materie aufweisen, wurden bereits bisher entdeckt. Dragonfly 44 sticht allerdings durch seine Größe und den hohen Anteil dunkler Materie hervor. "Die einzigen ähnlichen Galaxien, die wir bisher zur Forschung besaßen, waren winzig. Diese Entdeckung eröffnet eine ganz neue Klasse massiver Objekte, die wir erforschen können", meint Pieter van Dokkum der Universität Yale.

"Was wir am Ende eigentlich wissen wollen ist, was dunkle Materie ist. Jetzt gilt es, weitere dunkle Galaxien zu finden, die näher als Dragonfly 44 sind, um nach schwachen Signalen zu suchen, die einen Partikel dunkler Materie enthüllen könnten." Dragonfly 44 ist 330 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!