Science
05.09.2016

Größte Fast-Charging-Ladestation der Welt eröffnet

In Nebbenes, Nähe Oslo, wurde eine Ladestation eröffnet, die 28 Elektroautos gleichzeitig aufladen kann.

Kein anderer Autotyp wird in Norwegen öfter zugelassen als das Elektroauto. Um der immer größer werdenden Nachfrage nach Ladestationen gerecht zu werden, wurde in Nebbenes, einem kleinen Ort nahe Oslo, eine Ladestation errichtet, die bis zu 28 Autos gleichzeitig laden kann. Alle gängigen Gleichstrom-Schnelllade-Standards werden unterstützt. Auch Teslas Supercharger sind vertreten.

Elektroauto-freundliche Politik

Norwegens Vorreiterrolle in Sachen Elektromobilität hängt zu großen Teilen mit der Elektroauto-freundlichen Politik der norwegischen Regierung in den vergangenen Jahren zusammen. Unter anderem müssen Besitzer von Elektroautos keine Steuern für die Straßennutzung zahlen, auch eine Anmeldegebühr beim Neukauf entfällt. Außerdem steht gratis Parken auf öffentlichen Parkplätzen und kostenfreies Aufladen des Akkus in vielen Gebieten zur Verfügung. Elektroautos sind auch von Maut auf vielen Straßen, Tunneln, Brücken oder Fähren ausgenommen.

Die norwegische Regierung plant die Förderungen und Subventionen ab 2018 nach und nach zurückzufahren. Es wird darauf vertraut wird, dass der Kauf eines Elektroautos auch ohne finanzielle Unterstützung attraktiv bleibt. Gerüchte laut denen ab 2025 nur noch elektrisch betriebene Fahrzeuge in Norwegen zugelassen werden, wurde von Seiten der Regierung dementiert.