Science
14.08.2018

Japaner entwickeln Tanz-Roboter, der gleichzeitig fliegt und geht

Die Tanzbewegungen sind flüssiger als bei anderen Robotern. Somit könnte er im Entertainment-Bereich eingesetzt werden.

Tanzende Roboter sind per se keine Neuigkeit, sie haben aber allesamt das gleiche Problem: Ihre Bewegungen wirken meist hölzern und unbeholfen, echte Dynamik können sie mit ihren dicken Beinen so gut wie nie vermitteln. Diesem Dilemma steuern Forscher der Universität von Tokio nun mit einem Roboter entgegen, der gleichzeitig fliegt und geht, wie cnet berichtet.

Der Roboter fliegt mit einem Quadrocopter. Mit Hilfe einer Kamera wird der Abstand zum Boden gemessen, passend dazu wird die Anwinkelung der mechanischen Knie in den Beinen adaptiert. So steht der Roboter immer perfekt auf dem Boden, ohne dabei unbeholfen zu wirken. Umfallen kann er nicht, zumal er vom Quadrocopter aufrecht gehalten wird. Die Gehbewegung wird durch sehr dünne Beine ermöglicht, die an jene eines Flamingos erinnern.

Möglich wäre es, dass derartige Roboter bald im Entertainment-Bereich eingesetzt werden, etwa im Rahmen von Animatronic-Shows in Freizeitparks.