Science
18.05.2018

Konferenz: Künstliche Intelligenz zwischen Hype und Anwendung

Auf der Applied Artificial Intelligence Conference berichten Experten aus dieversen Branchen von Anwendungen und Möglichkeiten.

Die Applied Artificial Intelligence Conference, die am 29 Mai in Wien stattfindet, versucht, wie der Name schon sagt, konkrete Beispiele für die Anwendung von maschinellem Lernen zu präsentieren. In Vorträgen und Podiumsdiskussionen werden Experten aus verschiedenen Branchen, von der Automobilindustrie bis zur Logistik, darüber berichten, wie sie neue Technologien einsetzen, um Daten zu analysieren und dadurch ihre Produkte und Dienstleistungen zu verbessern.

Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz lassen sich in vielen Fällen Effizienzsteigerungen erzielen. Ein Auto kann damit zielgerichteter entwickelt und in Zukunft vielleicht sogar passgenau an die Vorlieben seines Besitzers angepasst werden. Ein Allheilmittel sind die neuen Algorithmen aber nicht. Nur wenn eine ausreichende Datenmenge verfügbar ist, die auch in entsprechender Qualität vorliegt, können derartige Methoden ihr Potenzial ausschöpfen.

Das heißt für viele Bereiche, dass zuerst die nötigen Voraussetzungen geschaffen werden müssen, um KI-Strategien anzuwenden. Zudem sollten Unternehmen prüfen, wie groß das Potenzial in ihrem konkreten Fall tatsächlich ist. Derzeit ist das Thema in aller Munde und Investoren fliegen auf alles, was künstliche Intelligenz im Namen trägt. Auf der Applied Artificial Intelligence Conference haben Wirtschaftstreibende und andere interessierte Zuhörer die Möglichkeit, von den Erfahrungen der Vortragenden zu profitieren.

Die Veranstaltung beginnt am 29. Mai um 9:00 am Vormittag im Gebäude der Wirtschaftskammer in der Wiedner Hauptstrasse 63. Karten für die Veranstaltung sind hier erhältlichdie Teilnahme kostet für Wirtschaftskammermitglieder 50 Euro, für Nicht-Mitglieder werden 100 Euro fällig.