Leben könnte im sich auf anderen Planeten anders als auf der Erde entwickelt haben. Deshalb wollen Forscher auch nach Lyfe suchen

© NASA

Science
07/30/2020

Lyfe: Forscher wollen außerirdisches Leben neu definieren

Wir sollten nicht nach Leben im All suchen, wie wir es kennen, sondern nach Leben, wie wir es nicht kennen.

NASAs neuer Mars-Rover Perseverance hat ein erklärtes Ziel. Wenn er nächstes Jahr am Mars landet, soll er nach Spuren von Leben suchen, das früher am Mars existiert hat.

Dazu wird der Rover Proben von Gestein und Boden sammeln. Bei einer zukünftigen NASA-Mission sollen diese Proben abgeholt und zurück zur Erde gebracht werden. Wissenschaftler untersuchen dann, ob sie bestimmte Biosignaturen enthalten. Wenn am Mars jemals Leben existiert hat, so wie wir es kennen, besteht eine hohe Chance, dass Perseverance sie findet.

Lyfe am Mars

Genau hier sehen aber Forscher ein mögliches Problem. Es wird nach Leben gesucht, dessen Kriterien analog zu denen der Erde sind. In einer Studie, die auch von der NASA unterstützt wurde, schlagen sie deshalb vor, nicht nur nach „Life“, sondern auch nach „Lyfe“ zu suchen – also Leben, wie wir es noch nicht kennen.

Alles Leben auf der Erde nutzt dieselben 20 Aminosäuren, um Proteine zu bilden. Alle verwenden dieselben RNA- und DNA-Moleküle, um genetische Informationen zu speichern. Dadurch kann, anhand von Biosignaturen, jedes Leben auf der Erde zu einem gemeinsamen Vorfahren zurückgeführt werden.

Aber wer sagt, dass Leben im Universum sich genauso wie auf der Erde entwickelt hat? Die Suche nach den gewissen Biosignaturen könnte also Leben übersehen, das wir so noch nicht kennen. Deshalb sollte auch nach Lyfe gesucht werden.

Für die Forscher muss Lyfe folgende 4 Voraussetzungen erfüllen:

  • Dissipation: Die Fähigkeit Energie von Quellen zu sammeln und zu konvertieren
  • Autokatalyse: Die Fähigkeit zu wachsen oder exponentiell zu expandieren
  • Homöostase: Die Fähigkeit sich intern anzupassen, wenn sich externe Zustände ändern
  • Lernen: Die Fähigkeit anhand von Informationen Aktionen zu speichern, verarbeiten und durchzuführen

Nach dieser Definition wäre Leben nur eine spezifische Instanz von Lyfe. Laut den Studien-Autoren gebe es eine höhere Chance Lyfe statt Leben auf dem Mars zu finden. Denn Lyfe am Mars könnte eine andere Molekularstruktur als das Leben auf der Erde nutzen oder etwa weniger Aminosäuren haben.

Suche im Sonnensystem

Allerdings könnte dieses Lyfe am Mars schwer bis unmöglich für den Mars-Rover Perseverance zu finden sein. Es könnte vielleicht nur in tieferen Schichten des Planeten existieren.

Abgesehen von Mars, könnte die Unterscheidung zwischen Leben und Lyfe dabei helfen unser Sonnensystem zu erforschen. Die Jupiter-Mond Europa und Saturn-Mond Enceladus sind etwa aussichtsreiche Kandidaten, um Leben zu finden. Auf dem Saturn-Mond Titan seien aber die Chancen auf Lyfe höher.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.