FILE PHOTO: A life-size model of NASA's Insight spacecraft at JPL

© REUTERS / Mike Blake

Science

Mars-Lander schlägt sich selbst mit Schaufel

Der Mars-Lander Insight hatte mit einem unangenehmen Problem zu kämpfen. Eine Sonde, die eigentlich dazu gedacht ist, Proben aus dem Untergrund zu entnehmen, blieb stecken. Grund dafür war laut Popular Science, dass der Boden an der betroffenen Stelle deutlich klumpiger war, als die NASA-Wissenschaftler zunächst angenommen hatten. 

Nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen, die Sonde zu befreien, versuchte das Insight-Team eine außergewöhnlichere Lösung. So schlug Insight mit seiner Schaufel auf seine Sonde, um sie aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Riskant

Das Manöver war relativ riskant, weil es möglich gewesen wäre, dass Insight bei der Aktion empfindliche Elektronik beschädigt. Dem “Befreiungsschlag” gingen darum mehrere umfangreiche Simulationen voraus. 

Mittlerweile arbeitet die Maulwurf-Sonde wieder normal und sie kann zu ihrer gewohnten Aufgabe zurückkehren: Temperaturen der Marsoberfläche  analysieren. Damit wollen die Forscher erfahren, wie ähnlich der Kern des Mars dem der Erde ist.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare