Science
09.07.2018

NASA-Raumschiff fliegt mit Super-Hitzeschild zur Sonne

Im August soll eine Sonde der Sonne so nahe kommen, wie noch kein Raumschiff zuvor.

Im August wird die NASA im Rahmen der Parker-Solar-Mission ein unbemanntes Raumschiff zur Sonne schicken. Nun hat das Schiff sein Hochleistungs-Hitzeschild für die Reise bekommen. Ende Juni haben Forscher das Schutzschild an der Parker Solar Probe montiert. Jenes soll das Innenleben der Sonde verhältnismäßig kühl halten, während sich das Fluggerät der Sonne nähert, wie die NASA selbst berichtet.

Das Schild wiegt knapp 73 Kilogramm und besteht aus zwei Schichten eines Materials auf Kohlestoffbasis, das einen dicken Schaumstoff-Kern umgibt. Durch eine spezielle weiße Beschichtung soll ein Teil der Sonnenwärme reflektiert werden. Das Schild soll dennoch eine Temperatur von bis zu 1400 Grad Celsius erreichen, während die Sonde selbst nur rund 30 Grad Celsius aufweisen soll.

9 slides, created on 09/Jul/2018 - 11:39:36

1/9

US-SPACE-SOLAR PROBE

Start im August

Mit der Fertigstellung des Schildes ist die Parker Solar Probe fast einsatzbereit. Der Start ist aktuell für 4. August geplant. Dann soll sie an Bord einer Delta IV Heavy Rocket der United Launch Alliance, die sich aus Boeing und Lockheed Martin zusammensetzt, starten. Sie soll der Sonne näherkommen, als jedes andere Raumschiff zuvor. Um sich ihr zu nähern, will man laut der NASA die Schwerkraft der Venus nutzen. Die Reise solle demnach rund sieben Jahre dauern. 

„Nahe“ ist dabei jedoch relativ, so wird sich die Sonde in einer Entfernung von rund 6,4 Millionen Kilometer zur Sonnenoberfläche befinden. Dort soll sie die Sonnenkorona und die äußere Atmosphäre untersuchen. Forscher erhoffen sich dadurch unter anderem Erkenntnisse über die Entstehung von Sonnenstürmen.