Science
26.08.2013

NASA will Asteroiden einsacken und abschleppen

Die US-Weltraumbehörde hat ein Konzept vorgestellt, mit dem Asteroiden von einer unbemannten Sonde eingefangen und in eine Mondumlaufbahn geschleppt werden sollen, wo sie dann von Astronauten untersucht werden können.

Die NASA hat eine Animation und Bilder veröffentlicht, die ein Konzept zum Abfangen und Abschleppen von Asteroiden vorstellen. Diese sollen dann von Astronauten im Weltraum untersucht werden. Das Projekt gehört zu einer vom US-Präsident Barack Obama geforderten Initiative für eine bemannte Asteroiden-Mission.

In diesem Konzept der NASA könnte 2025 das Space Launch System, eine Trägerrakete, deren Erststart für 2017 vorgesehen ist, eine unbemannte Sonde in den Weltraum schießen. Diese soll einen Ionenantrieb nutzen, die Energie dafür wird durch Solarzellen gewonnen. Trifft die Sonde auf den Asteroiden, hüllt sie ihn in einen aufblasbaren Zylinder. Dieser wird dann eng zusammengezogen. Nachdem der Ionenantrieb genutzt wurde, um die Rotation des Asteroiden zu stabilisieren, begibt sich die Sonde mit dem eingesackten Asteroiden im Schlepptau in eine Mondumlaufbahn.

Bilderstrecke

1/8

arv-orion.jpg

arv-bag-translate.jpg

arv-bag-eva.jpg

739997main_SEP_15_full_full.jpg

739986main_arv_w_asteroid_full_full.jpg

6_-_sample_storage.jpg

5_-_sample_retrieval.jpg

1_-_mpcv_docking_approach.jpg

Sobald die Umlaufbahn eingeschlagen ist, startet eine Orion-Raumfähre (bemannter Erststart geplant für 2020). In einem 9-tätigen Flug wird die Orion auf den korrekten Abfangkurs mit der Sonde gebracht. Nachdem die Raumfähre an der Sonde angedockt ist, begeben sich die Astronauten im Weltraum zu dem Asteroiden. Der Zylinder hat hunderte Metallringe, um die Astronauten und ihr Werkzeug zu sichern. Um Proben zu entnehmen, schneiden die Astronauten Öffnungen in das Kevlar-ähnliche Gewebe des Transport-Sacks.

Die Untersuchung kann bis zu 6 Tage dauern, bevor die 10-tätige Heimreise zur Erde angetreten wird. Die NASA erhofft sich von den Untersuchungen, mehr zu Ressourcen-Gewinnung durch Asteroiden zu erfahren und wie Asteroiden, die auf Crash-Kurs mit der Erde sind, umgelenkt werden könnten.

Mehr zum Thema

  • Forscher planen Solarkraftwerk im Weltall
  • NASA testet Datenübertragung per Laser