© ESA/Screenshot

Science

Neue Karte der ESA zeigt weltweite Luftverschmutzung

Die europäische Weltraumagentur ESA hat ein neues Portal online gestellt. Dieses zeigt die Belastung mit Stickstoffdioxid.

Stickstoffdioxid (NO2) gilt als wichtiger Indikator für Luftverschmutzung. Es entsteht durch das Verbrennen fossiler Energieträger. Dadurch gehören Kraftwerke, Industrieanlagen und Kraftfahrzeuge zu den großen Erzeugern von Stickstoffdioxid.

Die Stickstoffdioxid-Konzentration in der Atmosphäre wurde vom Satelliten Sentinel-5P gesammelt. Die Daten werden in einem 2-Wochen-Durchschnitt angezeigt, da die Konzentration stark schwanken kann. Einer der Faktoren dafür ist ua. das Wetter.

Von April 2018 bis heute

Zum Durchschalten verwendet man auf der Website einfach Pfeile links und rechts neben der Datumsanzeige, unter der Karte. Die Daten reichen zurück bis ins Frühjahr 2018. Dadurch kann man gut erkennen, wie die Lockdown-Maßnahmen in Europa zu weniger Stickstoffdioxid geführt haben.

Einige Forscher vermuten, dass die Luftverschmutzung einen weiteren Zusammenhang mit Corona hat. Anhand der gesammelten Daten habe sich gezeigt, dass in Ländern mit großer Luftverschmutzung die Sterblichkeitsrate bei COVID-19 höher ist, als in Ländern mit geringerer Stickstoffdioxid-Konzentration.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!